Landwirtschaft neu denken - Vortrag und Diskussion

Qualvolle Enge im Stall, abgeschnittene Schwänze oder Schnäbel, Antibiotika im Schnitzel: Muss das sein? Nein, sagt die bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Dorothea Frederking. So sei eine artgerechte Tierhaltung nicht nur gut für die Tiere, sondern schütze auch die Natur und eröffne den landwirtschaftlichen Betrieben auskömmliche Erzeugerpreise. Darüber hinaus seien ökologisch erzeugte Lebensmittel besonders wohlschmeckend und gesund, betont Frederking. In der Veranstaltung "Landwirtschaft neu denken - Für eine artgerechte Tierhaltung" am 24.02.2016 um 19.00 Uhr im Familienhaus im Park, Hohepfortestr. 14, Magdeburg berichtet sie über parlamentarische Initiativen für mehr Tierwohl und stellt sich den Fragen des Publikums. Der Eintritt ist natürlich frei. Veranstaltung bei Facebook

Qualvolle Enge im Stall, abgeschnittene Schwänze oder Schnäbel, Antibiotika im Schnitzel: Muss das sein? Nein, sagt die bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Dorothea Frederking. So sei eine artgerechte Tierhaltung nicht nur gut für die Tiere, sondern schütze auch die Natur und eröffne den landwirtschaftlichen Betrieben auskömmliche Erzeugerpreise. Darüber hinaus seien ökologisch erzeugte Lebensmittel besonders wohlschmeckend und gesund, betont Frederking. In der Veranstaltung "Landwirtschaft neu denken - Für eine artgerechte Tierhaltung" am 24.02.2016 um 19.00 Uhr im Familienhaus im Park, Hohepfortestr. 14, Magdeburg berichtet sie über parlamentarische Initiativen für mehr Tierwohl und stellt sich den Fragen des Publikums. Der Eintritt ist natürlich frei.

Veranstaltung bei Facebook

Kategorie

LTW 2016 Presse

Zweitstimme GRÜN

Premiere des Wahlkampfspots zur Landtagswahl 2016 Wofür wir GRÜNE in Sachsen-Anhalt Politik machen? Dafür. Deshalb am 13. März Zweitstimme GRÜN!

Posted by BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt on Freitag, 12. Februar 2016