Atomkraft: Schluß! 28.05., 13:00 Uhr

In 21 deutschen Städten gehen wir für den Atomausstieg auf die Straße! Wir zeigen der Energiepolitik der Bundesregieung die rote Karte. In: Berlin, Bonn, Bremen, Dresden, Erfurt, Essen, Fürth, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Göttingen, Güstrow, Hamburg, Hannover, Kiel, Landshut, Magdeburg, Mainz, Mannheim, München, Münster und Ulm. Ablauf am 28. Mai in Magdeburg Auftakt: 13 Uhr, Uniplatz vor dem Opernhaus Abschlusskundgebung: 14 Uhr, Friedensplatz 14 bis 16 Uhr, Markt der Möglichkeiten am Friedensplatz

In 21 deutschen Städten gehen wir für den Atomausstieg auf die Straße! Wir zeigen der Energiepolitik der Bundesregieung die rote Karte. In: Berlin, Bonn, Bremen, Dresden, Erfurt, Essen, Fürth, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Göttingen, Güstrow, Hamburg, Hannover, Kiel, Landshut, Magdeburg, Mainz, Mannheim, München, Münster und Ulm.

Ablauf am 28.Mai in Magdeburg

Auftakt: 13 Uhr, Uniplatz vor dem Opernhaus

Abschlusskundgebung: 14 Uhr, Friedensplatz

14 bis 16 Uhr, Markt der Möglichkeiten am Friedensplatz

Seit der Reaktorkatastrophe in Fukushima sind gerade zwei Monate vergangen. Und die Lage im Atomkraftwerk Fukushima in Japan ist immer noch nicht unter Kontrolle. Die Ausmaße machen immer deutlicher, dass die Nutzung der Atomkraft durch uns Menschen absolut unbeherrschbar ist. Die Gefahr eines Super-GAUs besteht in jedem Moment in jedem Atommeiler der Welt. Auch direkt vor unserer Haustür.

Die Bundesregierung hat nach dem Unglück in Japan die große Revision ihrer Energiepolitik angekündigt. Ob Schwarz-Gelb aus der Katastrophe in Fukushima gelernt hat und welche Konsequenzen am Ende des Moratoriums gezogen werden, entscheidet sich in den kommenden Wochen. Gerade deshalb ist der öffentliche Druck auf Frau Merkel und ihre Regierung in dieser Zeit wichtiger denn je.

Wir rufen dazu auf, am 28. Mai auf die Straße zu gehen. Erstmals finden parallel in 21 deutschen Städten Großdemonstrationen statt. Und zwar in Berlin, Bonn, Bremen, Dresden, Erfurt, Essen, Fürth, Frankfurt am Main, Freiburg im Breisgau, Göttingen, Hamburg, Hannover, Kiel, Landshut, Magdeburg, Mainz, Mannheim, München, Münster, Rostock und Ulm. Gemeinsam mit vielen tausend Menschen können wir so den Druck auf die schwarz-gelbe Bundesregierung erhöhen, dass die sieben ältesten Meiler und Krümmel dauerhaft vom Netz bleiben und der Ausstieg aus der Atomkraft so schnell wie möglich vollzogen wird!

Kategorie

Aktuell Atom