Zuwanderung fördern, Hürden senken

Wir wollen Sachsen-Anhalt für Zuwanderung aus dem In- und Ausland attraktiv machen. Innerdeutsche Zuwanderinnen und Zuwanderer sollen sich ebenso wie jene aus EU- und Drittstaaten eingeladen fühlen, sich hier erfolgreich zu verwirklichen. Sachsen-Anhalt muss mehr dafür tun, dass junge Zuwanderinnen und Zuwanderer hier leben, Familien gründen, eine Ausbildung absolvieren und arbeiten.

Die Hürden bei Zuwanderung sollen abgebaut werden. Die Einkommensgrenzen für Fachkräfte aus dem Ausland müssen gesenkt werden, gerade auch für Angehörige von Drittstaaten, die etwa die „Blaue Karte EU“ in Anspruch nehmen möchten. Internationalen Studierenden muss der Verbleib in Sachsen-Anhalt nach Studienabschluss wesentlich erleichtert werden.

Bildungsabschlüsse aus anderen Ländern wollen wir leichter anerkennen und Angebote unterbreiten, um sie mit Hilfe von Fortbildungen deutschen Abschlüssen vergleichbar zu machen. Schließlich müssen Menschen, die hier arbeiten, wesentlich früher als bisher die Möglichkeit zur Einbürgerung bekommen, ohne dabei auf den Pass ihres Herkunftslandes verzichten zu müssen. Für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist die Doppelte Staatsbürgerschaft keine Verhandlungsmasse, sondern Herzensangelegenheit.

Kategorie

Kapitel 4

Zweitstimme GRÜN

Premiere des Wahlkampfspots zur Landtagswahl 2016 Wofür wir GRÜNE in Sachsen-Anhalt Politik machen? Dafür. Deshalb am 13. März Zweitstimme GRÜN!

Posted by BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt on Freitag, 12. Februar 2016
NOCH
BIS ZUR ZWEITSTIMME FÜR GRÜN