PM: Unterstützung beim Pflanzen! Für Insekten und Bienen in Magdeburg / Samenmischung als Geschenk für Magdeburg

07.05.20

Insekten, Schmetterlinge und Bienen haben es auch in Magdeburg schwer. Durch das regelmäßige Mähen oder Kürzen der Rasenflächen wird es für Insekten immer schwieriger Habitate zu finden. Der gekürzte Rasen muss bei den langen und sehr heißen Monaten ebenfalls häufig gewässert werden. Dabei muss das nicht sein. Umso länger der Rasen ist, umso weniger besteht die Gefahr, dass dieser austrocknet. Rasen für Insekten und Bienen stehen lassen! Damit kann schon viel für den Artenschutz getan werden.

Wildpflanzen statt Rasen

Bienen und Schmetterlinge benötigen als Nahrungsquelle darüber hinaus unterschiedliche Wildpflanzen, die aufgrund der Zunahme von Rasenflächen auch in Magdeburg immer weniger werden. Disteln, Rundblättrige Glockenblume, Wiesenflockenblume und viele weitere sind für den Erhalt der Bienenstämme und Schmetterlinge sehr wichtig. Eine bunte Blühfläche bestehend aus Wildpflanzen ist pflegeleicht und nebenbei leistet man einen Beitrag, um das Sterben heimischer Bienen und Schmetterlinge zu verhindern, so Luisa Büschleb-Köppen von der AG Stadtgrün von Bündnis 90/Die Grünen Magdeburg.

Magdeburg begrünen

Luisa Büschleb-Köppen vom Kreisverband Magdeburg BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Wir wollen gemeinsam mit der Helionat Energiegenossenschaft und dem Lothar-Kreyssig Ökumenezentrum der EKM Magdeburg Bürgerinnen und Bürgern bei der Begrünung der Baumscheibe vor dem Haus oder der Grünfläche im Hinterhof unterstützen.

Anzahl der Blühflächen erhöht

Wir begrüßen es, dass der Eigenbetrieb Stadtgarten und Friedhöfe die Anzahl der Blühflächen erhöht und damit einen Beitrag zum Artenschutz leistet. Jede und jeder von uns kann auch etwas für die Artenvielfalt vor der Haustür machen. Das möchten wir mit einer bunten Samenmischung bestehend aus vielen heimischen Wildpflanzen und Kulturpflanzen wie Wiesenflockenblume, Wiesenmargarite, Johanniskraut und weiteren 20 Pflanzen unterstützen“.

Nahrung für Insekten und Bienen schaffen

Mit einer gemeinsamen Geschenk-Aktion rufen wir alle interessierten Magdeburgerinnen und Magdeburg auf, aktiv zu werden. Denn jede noch so kleine Blühfläche trägt dazu bei, dass Insekten und Bienen Nahrung und Habitate finden. Das Aussäen der regional zertifizierten Saatgutmischung ist noch bis Mitte Juni möglich, so Kathrin Natho vom Lothar-Kreyssig Ökumenezentrum. Je mehr Menschen sich beteiligen, umso blütenreicher wird es bei uns in der Stadt.

Helft mit und fordert Samentüten bei uns ab

Die Samenmischung kann für eine Fläche von bis zu 1m² genutzt werden. Ob auf dem Balkon, in Kübeln, auf dem Hinterhof, im eigenen Garten oder vor dem Haus. Wenn Sie Interesse an einer Samentüten haben, senden Sie eine E-Mail oder eine kurze Nachricht per Post mit ihren Kontaktdaten und einer Adresse an folgende E-Mail Adresse: agstadtgruen@remove-this.gruene-magdeburg.de

Adresse für postalische Nachricht:
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Magdeburg
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg

Solange der Vorrat reicht!

Kategorie

AG Stadtgrün Aktuell Slider Umwelt

KURZVORSTELLUNG DER ARBEITSGRUPPE

Kontakt: Luisa Büschleb-Köppen

 

Wir engagieren uns für alles was Grün ist, ob städtische Bäume, Grünanlagen oder ungenutzte Flächen. Wir wollen, dass die Stadt Magdeburg grün bleibt und noch grüner wird. Eine Stadt mit hohem Anteil and Grünflächen und Pflanzen ist eine lebenswerte Stadt für alle. Wir engagieren uns mit den Stadträten zusammen für innovative Projekte zur Begrünung von Fassaden und Dächern und für die Umwandelung von ungenutzten städtischen versiegelten Flächen in Grünflächen.

Die AG Stadtgrün unterstützt den Stadtrat mit Anträgen und Anfragen zum Stadtgrün von Magdeburg, informiert Bürgerinnen und Bürger und vernetzt unterschiedliche Akteure für eine grünere Stadt. Wir freuen uns über neue Mitglieder, und oder Unterstützer die bei uns mitwirken wollen. Bei Interesse und Fragen kann eine Mail an folgenden Kontakt gesendet werden.