Dezentrale Unterbringung in Wohnungen

Wir setzen uns dafür ein, dass alle Asylsuchenden und Geduldeten dezentral in Wohnungen untergebracht werden. Damit beenden wir ihre soziale Isolation und ermöglichen ein gutes Zusammenleben. Wohnungen sind ausreichend vorhanden. Wir wollen durch eine Änderung des Aufnahmegesetzes Sachsen-Anhalts erreichen, dass das Land die Unterbringung auf die Städte und Gemeinden überträgt, statt auf die Landkreise und kreisfreien Städte. Auf dieser Ebene sind die Kenntnisse über vorhandenen Wohnraum am besten vertreten. Außerdem müssen die Kommunen ausreichend finanziell dafür ausgestattet sein.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich dafür ein, dass bis zu einer vollständigen dezentralen Unterbringung aller Geflüchteten in Wohnungen Qualitätskriterien verbindlich festgeschrieben werden. Dies betrifft insbesondere die Betreuung durch mehr qualifizierte Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter. Weitere Kriterien sind die Lage der Einrichtung und der Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Kultureinrichtungen und Einkaufsmöglichkeiten. Dazu werden wir ein unabhängiges Beschwerdemanagement einrichten.

Kategorie

Kapitel 4

Zweitstimme GRÜN

Premiere des Wahlkampfspots zur Landtagswahl 2016 Wofür wir GRÜNE in Sachsen-Anhalt Politik machen? Dafür. Deshalb am 13. März Zweitstimme GRÜN!

Posted by BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt on Freitag, 12. Februar 2016
NOCH
BIS ZUR ZWEITSTIMME FÜR GRÜN