24.09.2015

Von: PM 12/15 Kreisverband

PM: Magdeburger GREEN-Team für die Landtagswahl steht

Die vier gewählten GRÜNEN Direktkandidaten (v.l.n.r.): Sören Herbst (Wahlkreis 11), Gisela Graf (Wahlkreis 12), Olaf Meister (Wahlkreis 13) und Florian Wiegand (Wahlkreis 10)

Die vier gewählten GRÜNEN Direktkandidaten (v.l.n.r.): Sören Herbst (Wahlkreis 11), Gisela Graf (Wahlkreis 12), Olaf Meister (Wahlkreis 13) und Florian Wiegand (Wahlkreis 10)

Die Mitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben am 23.9.2015 in den vier Magdeburger Wahlkreisen eine Direktkandidatin und drei Direktkandidaten für die Landtagswahl im März kommenden Jahres bestimmt. Sowohl mit jungen als auch mit erfahrenen Grünen wollen sie für ihre politischen Ziele und um die Stimmen der Magdeburgerinnen und Magdeburger werben. 

Im Wahlkreis 10 geht mit Florian Wiegand der jüngste GRÜNE Kandidat ins Rennen. „Ich freue mich, dass ich mich mit dem Vertrauen der Mitglieder als Direktkandidat für unsere Grüne Sache ganz besonders im kommenden Wahlkampf einsetzen kann.“ sagt Florian Wiegand und dankte für das entgegengebrachte Vertrauen. „Dem geneigten Wähler will ich unter anderem eine grüne Jugendpolitik nahebringen. Es ist mir wichtig zu zeigen, dass es nach unseren zentralen Themen Natur, Umwelt und Energiepolitik auch andere Themen gibt und warum es gerade uns Grüne braucht.“

Der einstimmig gewählte Landtagsabgeordnete und Stadtrat Sören Herbst sagt über seinen Wahlkreis 11: "als gebürtiger Magdeburger bin ich selbst von der Entwicklung im Wahlbereich von Stadtfeld Ost, Mitte und Ostelbien fasziniert. Die Mitte ist die Visitenkarte unserer Stadt, hier werden Entscheidungen getroffen, hier wird gewohnt, hier begegnen sich Generationen und Menschen aus aller Welt. Es muss so bleiben, dass dies ein Ort für alle ist, unabhängig vom Einkommen. Die gelebte Vielfalt tut gut. Ich möchte weiter dazu beitragen, dass dies der innovativste, weltoffenste und kreativste Ort Sachsen-Anhalts wird.“

Im Wahlkreis 12 wurde Gisela Graf, Vorstandsmitglied des GRÜNEN Kreisverbandes, als Direktkandidatin gewählt und sagte hierzu: „Ich kandidiere, weil ich dazu beitragen möchte, ein sozialeres und weltoffenes Sachsen-Anhalt zu schaffen, in dem auch Kulturförderung, Tier- und Umweltschutz stärkere Beachtung finden.„

Mit dem Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der GRÜNEN Stadtratsfraktion Olaf Meister tritt in seinem Wahlkreis 13 ein weiterer erfahrener Politiker zur Wahl an. Zu seinen Zielen äußerte sich der einstimmig gewählte Olaf Meister: „Ich möchte im Landtag die Stimme der Kommunen sein und mich für mehr kommunale Selbstbestimmung einsetzten. Darüber hinaus brauchen wir im Land neben einer anderen Wirtschaftspolitik auch eine konsequente Finanzpolitik. Wir müssen in Zukunft deutlich stärker überprüfen, ob die vom Land eingesetzten öffentlichen Mittel die gewünschte Wirkung haben. Unser Ziel ist es, all das weiter zu entwickeln, was die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes fördert sowie solche Kosten konsequent zu vermeiden, die demographisch unsinnig und umweltschädlich sind. Nicht zuletzt standen wir Bündnisgrüne aber in der zu Ende gehenden Wahlperiode für die Aufklärung von Skandalen vor allem im Finanzbereich und Bekämpfung der Korruption. Eine Arbeit die auch zukünftig starke Bündnisgrüne braucht.“

 

URL:https://gruene-magdeburg.de/wahlen/landtagswahl-2016/detail-ltw/article/pm_1215_magdeburger_green_team_fuer_die_landtagswahl_steht/