16.02.2016

GRÜNE sind solidarisch mit soliRADisch

Scheckübergabe durch Olaf Meister, Simone Meiser und Gregor Zündorf von den GRÜNEN an Nils Fokuhl als Vertreter von soliRADisch

Scheckübergabe durch Olaf Meister, Simone Meiser und Gregor Zündorf von den GRÜNEN an Nils Fokuhl als Vertreter von soliRADisch

Die Magdeburger GRÜNEN hatten bereits beim Stadtfelder Weihnachtsspektakel Waffeln gegen eine Spende für soliRADisch abgegeben. Auf ihrem Neujahrsempfang hatten sie erneut für die „erste mobile und solidarische Fahrradwerkstatt in Magdeburg“ gesammelt. 365,00 Euro konnten nun als Spende übergeben werden. 

„Mit dieser Spende wollen wir es der Werkstatt ermöglichen, dringend benötigte Arbeitsmaterialien zu kaufen“, erklärte Olaf Meister, Landtagsabgeordneter und Direktkandidat. Nils Fokuhl als Vertreter von soliRADisch wusste auch sofort, wo das Geld investiert werden soll: Montageständer sollen künftig die Arbeit erleichtern.

Zum Zeitpunkt der Spendenübergabe war auch deutlich zu sehen, dass soliRADisch vor allem Flüchtlingen und sozial Benachteiligten mit fahrtauglich gemachten gebrauchten Rädern zu mehr Mobilität verhelfen will. Der Andrang war groß und so freut sich die Werkstatt über jede Spende von Ersatzteilen, Fahrrädern oder auch schrottreifen Ersatzteilspendern. „Eine solche Initiative, die den Radverkehr stärkt und Flüchtlingen mehr Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht, hat jede Unterstützung verdient“, bemerkt Wolfgang Wähnelt, Vorsitzender der Magdeburger Bündnisgrünen.

URL:https://gruene-magdeburg.de/wahlen/landtagswahl-2016/detail-ltw/article/gruene_sind_solidarisch_mit_soliradisch/