10.03.2011

PM 07: Ehrung zum Internationalen Frauentag für Elsa Brändström

Der Kreisverband Magdeburg von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN macht seit einigen Jahren jeweils zum Frauentag durch die Anbringung eines Zusatzschildes auf verdiente Frauen aufmerksam, denen in Magdeburg eine Straße gewidmet ist. Diesmal findet die Aktion im Brändströmweg in Magdeburg-Cracau statt, der nach der Schwedin Elsa Brändström (1888-1948) benannt wurde. Als prominenter Gast hat sich, neben den beiden Magdeburger Direktkandidatinnen Dorothea Frederking und Michaela Frohberg, auch Jürgen Trittin angekündigt. Die Schildenthüllung findet um 10.00 Uhr im Brändströmweg/ Ecke Im Brückfeld statt.

Interessierte BürgerInnen und AnwohnerInnen sind ganz herzlich dazu eingeladen!

Mehr»

04.03.2011

PM 06: Grüne Magdeburg laden ein: Was bringt uns marego?

Am Montag, 7. März findet im InterCity Hotel Magdeburg um 18:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum neuen Verkehrsverbund „marego“ statt. Der grüne Landtagskandidat Jürgen Canehl, die sächsische Landtagsabgeordnete Eva Jähnigen und der Geschäftsführer des Marego- Verbundes Bernd Adelmeyer laden alle interessierten Bürger ein.

Der im Dezember eingeführte einheitliche Tarif führte in Magdeburg und den umliegenden Bördelandkreis, Salzlandkreis und Jerichower Land für zahlreiche Verwirrung und Empörung unter den ÖPNV-Nutzern. „Es ist nach wie vor unklar, warum verschiedene Preise für ähnliche Strecken gezahlt werden müssen und weshalb es nach wie vor Anschlußschwierigkeiten zwischen den einzelnen Bussen und Bahnen gibt.“, so Olaf Meister, Vorsitzender der Grünen Magdeburg. „Wir Grüne begrüßen grundsätzlich den neuen Verkehrsverbund, sind aber der Meinung, dass die Interessen der Fahrgäste mehr berücksichtigt und sie auch besser informiert werden müssen.“, fügt Meister hinzu.

Alle interessierten Bürger aus Magdeburg und den umliegenden Landkreisen sind herzlich zu dieser kostenfreien Informationsveranstaltung eingeladen.

Mehr»

03.03.2011

PM 05: Hunderte Markierungen an Bäumen im Volkspark Westerhüsen sorgen Anwohner

Im waldartig gestalteten Volkspark Westerhüsen sorgt eine Vielzahl von markierten Bäumen für besorgte Nachfragen. Olaf Meister, Kreisvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Magdeburg: "Praktisch jeder Baum im Volkspark trägt derzeit einen grünen oder roten Punkt. Insgesamt sind mehrere hundert, wenn nicht sogar deutlich über tausend Bäume betroffen." Die Bündnisgrünen haben Erkundigungen nach dem Sinn der Markierungen eingezogen.

Mehr»

URL:http://gruene-magdeburg.de/presse/kategorie/presse-3/archive/2011/march/