28.11.2015

Von: W. Wähnelt

PM 16/15: Verwaltung glänzt mit atemberaubender Arbeitsgeschwindigkeit

Leere Baumscheiben vor dem RAW in Salbke.

Am 3.5.2012 beauftragte der Stadtrat auf Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den Oberbürgermeister per Beschluss 1332-48(V)12, ein Konzept zur Entwicklung des Straßenbaumbestandes in der Landeshauptstadt Magdeburg vorzulegen. Nun vermeldet die Stadtverwaltung „schon" vier Jahre später, nämlich im April 2016, ein „Konzept zur Vervollständigung der Allee auf dem Breiten Weg mit Kostenschätzung" erstellen zu wollen.

Mehr»

23.11.2015

PM 15/15: GRÜNE - Bürgerbeteiligung für lebendige Stadtquartiere

Derzeit organisiert das Stadtplanungsamt einen Beteiligungsprozess zum ISEK, dem Integrierten Stadtentwicklungskonzept auf Stadtteilebene. Bürgerwerkstätten und online-Fragebögen bieten die Möglichkeit, sich zu engagieren.

„Wie können wir als BÜNDNI...

Mehr»

16.11.2015

Von: Gisela Graf

Leserbrief: Selten Spitze !?

Leserbrief zum Artikel der Volksstimme am 13.11.15, "Frauen im Land sind selten Spitze"

Frauen sind selten Spitze, titeln Sie, noch dazu im Aufmacher auf Seite 1. Das ist eine Unverschämtheit und eine Beleidigung aller Frauen! Sie suggerieren damit nämlich, wir seien 2. Wahl, Minderleisterinnen, unerheblich. Doch im Artikel selbst geben Sie zu, dass es nicht um unsere Leistungen geht, sondern um Spitzenpositionen und die Diskussion um eine Quote. Aha, so wird ein Schuh draus! Dann haben Sie sich lediglich vertitelt oder, auf Deutsch gesagt, schlampig formuliert. Ich gebe mal Hilfestellung: "Frauen selten in Spitzenpositionen", "Zu wenig Frauen an der Spitze": So oder so ähnlich hätte es lauten können.

Mehr»

06.11.2015

Den ÖPNV solidarisch finanzieren und damit attraktiver machen

Diskussionsrunde "Fahrscheinfreier ÖPNV 'Bürgerticket' Co.

Trotz regelmäßiger Fahrpreiserhöhungen und einschneidender Sparmaßnahmen fehlen dem öffentlichen Personennahverkehr die Mittel für den Betrieb der Busse und Bahnen. Der Installationsrückstau ist immens. Der ÖPNV hat neben den Fahrgästen als direkte Nutzer auch viele Drittnutzer. Diese profitieren von den ÖPNV-Fahrgästen als Kunden, Besucher und Mitarbeiter. Es gibt also gute Argumente dafür, auch die Drittnutzer und die Allgemeinheit an den Betriebskosten des ÖPNV zu beteiligen. DIE LINKE hat sich in ihrem Kommunalwahlprogramm 2014 dazu bekannt, langfristig den fahrscheinlosen ÖPNV einzuführen. Eine solidarische Finanzierung des ÖPNV würde nicht nur die Finanzierung eines guten Angebotes sicherstellen, es würde auch das ÖPNV-Tarifsystem radikal vereinfachen und...

Mehr»

05.11.2015

Von: Wolfgang Wähnelt

PM 14/15: OB konterkariert Verwaltungsarbeit

Sprühspruch auf dem Boden "No Refuge" korrigiert zu "Reguge welcome".

Die Verwaltung leistet bei der Unterbringung Geflüchteter in unserer Stadt gute Arbeit. Doch was reitet OB Trümper, diese gute Arbeit mit seinen Äußerungen zu konterkarieren?" fragt sich besorgt der Kreisvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Wolfgang Wähnelt. Einen Brief der WBG Stadtfeld, den seine Mitarbeiter öffentlich als polemisch und unsachlich zurückgewiesen haben, bezeichnet er als inhaltlich durchaus stimmend.

Mehr»

04.11.2015

Diskussion zur Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs

„Fahrscheinfreier ÖPNV, Bürgerticket & Co.“ Unter diesem Titel hatten die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE/GARTENPARTEI zu einer Diskussion über eine umlagebasierte Finanzierung des öffentlichen Nahverkehrs für den 04. November ins ...

Mehr»

URL:http://gruene-magdeburg.de/aktuell/aktuell/archive/2015/november/