28.08.2015

Von: Jens Winter

Grüner Leserbrief zum Asiatischen Laubholzbockkäfer

Baumstumpf in der Reuter-Allee.

Befallene Bäume und Bäume in deren Umgebung müssen gefällt und beseitigt werden. Einen anderen Weg der Bekämpfung gibt es schlicht nicht! Kurioserweise zeigt sich nun der OB entsetzt über die Zahlen der zu beseitigenden Bäume. Es müsse ja noch andere Möglichkeiten geben als Fällungen. Diese Einstellung ist naiv und schlicht absurd. Sie zeigt, wie in dieser Stadt mit dem Thema Baumschutz umgegangen wird.

Mehr»

22.08.2015

Von: Simone Meiser

Grüne auf dem CSD Magdeburg 2015

Anlässlich des Christopher Street Days hat der Kreisverband BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Magdeburg am 22.8.15 wieder zur Teilnahme an der kunterbunten CSD Parade aufgerufen, um ein Zeichen für Akzeptanz und Gleichberechtigung zu setzen. Das Veranstaltungsmotto „LSBTI*- Rechte sind Menschenrechte" verdeutlicht nochmals, dass jeder Mensch egal welcher Abstammung, Hautfarbe, Geschlecht oder politischer Anschauung das Recht besitzt, seine sexuelle Identität frei zu wählen.

Mehr»

17.08.2015

Grüne Stellungnahme zum Bebauungsplan „Breiter Weg Südabschnitt/Danzstraße“

Breiter Weg Südabschnitt/Danzstraße

Nur noch bis zum 24.8.2015 sind Stellungnahmen zum Bebauungsplan 241-1 „Breiter Weg Südabschnitt/Danzstraße" möglich. Nutzen Sie die Chance zur Rettung der "Hölzernen Zeitzeugen" in der Danzstraße und für eine gelungene städtebauliche Entwicklung.

Wie zu befürchten war, hat die Stadtverwaltung sich für die Auslegung des Bebauungsplanes Breiter Weg in der Ferienzeit entschieden. Vielleicht, um möglichst wenig Stellungnahmen von Bürgern zu erhalten. Doch das wollen wir der Verwaltung so nicht durchgehen lassen!

Stellungnahme zum Bebauungsplan 241-1 „Breiter Weg Südabschnitt/Danzstraße“

1. Entfall der Kastanienallee kompensieren

Mehr»

13.08.2015

Von: Wolfgang Wähnelt

PM 11/15: MVB müssen Netzpläne in die Straßenbahnen bringen

Straßenbahn am Hauptbahnhof.

Die Magdeburger Verkehrsbetriebe haben ihr Liniennetz komplett umgestellt, was viele Nutzerinnen und Nutzer von Bus und Bahn nachhaltig verwirrt. Über die Zweckmäßigkeit der exzessiven Linienumbenennungen kann man sicherlich streiten. Lohnt aber nicht, da sie nunmehr Geschichte sind. Nicht streiten kann man jedoch über die Notwendigkeit, auch umfassend über die neuen Linien zu informieren.

Mehr»

URL:http://gruene-magdeburg.de/aktuell/aktuell/archive/2015/august/