25.07.2011

Christopher Street Day in Magdeburg

In der Zeit vom 13. - 21.08.2011 findet mit dem Christopher Street Day zum 10-mal in Magdeburg eine Aktionswoche für sexuelle Selbstbestimmung und gegen Homophobie statt. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beteiligen sich am 20. August mit einer Fahrradgruppe an der CSD-Parade vom Bahnhof-Neustadt zur Liebigstraße. Des Weiteren wird es einen Stand vom Kreisverband auf dem Straßenfest in der Liebigstraße geben.

Weitere Informationen zum Programm sind zu finden unter:

 

sachsen-anhalt.lsvd.de bzw. csdmagdeburg.de

22.07.2011

PM 15: Grüne begrüßen Hoffnung für Bürgerbibliothek

Die hoffnungsvollen Zeichen, die für einen Fortbestand der Bürgerbibliothek in Salbke sprechen, werden von den Magdeburger Bündnisgrünen begrüßt. Petra Sperling, Kreisvorsitzende: "Die Bürgerbibliothek hat für die lokale Stadtentwicklung eine wesentliche Bedeutung. Mit der Bibliothek ist es dem Bürgerverein gelungen Leben in den Ortskern zu bringen und ein städtebaulich bedeutsames Eckgebäude vor dem Verfall zu retten, mit positiver Wirkung auf das gesamte Umfeld. Es wäre wichtig, dass sie diese Funktion weiter ausüben kann. Das die Bibliothek auch die inhaltliche Grundlage für das ohnehin schwer gebeutelte Lesezeichen ist, liegt auf der Hand. Erfreulich ist insbesondere, dass die städtische Wobau ihre Verantwortung jetzt erkannt hat und versucht, gemeinsam mit dem Bürgerverein den Schaden zu begrenzen.

Mehr»

22.07.2011

19. Internationales Elbe-Saale-Camp 23.-31.07.11

Mit dem 19. Internationalen Elbe-Saale-Camp möchten wir Möglichkeiten aufzeigen, unser WasserReich und damit unseren WasserReichtum zu schützen. Wir möchten durch vielfältige Veranstaltungen, Diskussionen und Aktionen dazu beitragen, gleichermaßen die Flüsse als oberirdische Lebensadern sowie auch die Grundwasserströme im Verborgenen als wertvolle Ressourcen zu bewahren. Ganz konkret werden wir uns mit der aktuellen und hoffnungsvollen Situation an Elbe und Saale beschäftigen, den Blick aber immer wieder auch in andere Regionen und ferne Länder schweifen lassen. Sie sind herzlich eingeladen, den einen oder anderen Moment mit uns im WasserReich zu verweilen…

Mehr»

14.07.2011

PM 14: Unkoordiniertes Vorgehen von Wobau und Stadtverwaltung

Das drohende Aus für den Lesezeichenladen in Salbke führt zu Kritik der Magdeburger Bündnisgrünen an der städtischen Wohnungsbaugesellschaft WOBAU und der Stadtverwaltung.

Olaf Meister, Kreisvorsitzender: "Was die stadteigene Wobau geritten haben mag, dieses Gebäude ohne Absprache mit dem ansässigen Bürgerverein für einen vermutlich eher symbolischen Preis zu verkaufen, ist nicht nachzuvollziehen. Das Interesse der Stadt Magdeburg ist es nicht ein paar Euros zu erlösen, die in keinem Verhältnis zu den Kosten der damit sinnlos gewordenen städtischen Investitionen stehen. Es muss der Stadt darum gehen, die durch den Strukturwandel stark getroffenen Stadtteile zu fördern und die Entfaltung des vorhandenen guten Potentials zu ermöglichen. Aus diesem Grund hat Magdeburg in den letzten Jahren unter Nutzung von Fördermitteln erhebliche Summen investiert.

Mehr»

06.07.2011

PM 13: Bessere Verkehrsplanung wäre wirksamer als Umweltzone

Angesichts des konkreten Zuschnitts der Magdeburger Umweltzone und des bereits über 96 % liegenden Anteils von Fahrzeugen mit Plakette dämpfen die Magdeburger Bündnisgrünen die seitens der Stadtverwaltung geäußerte Erwartung, die Schadstoffbelastung der Luft würde damit in den Griff zu bekommen sein. Dem enormen Aufwand wird ein nur bescheidener Effekt gegenüberstehen.
Wichtig wäre es die Verkehrsplanung zu verbessern. So sollte es zentrales Ziel sein, den Durchgangsverkehr aus dem Stadtzentrum zu verbannen und ihn über die B 1 oder die Autobahn zu führen.

Mehr»

URL:http://gruene-magdeburg.de/aktuell/aktuell/archive/2011/july/