12.05.2008

Von: Uwe Arnold

Grüne erinnern an Magnus Hirschfeld - den "Einstein des Sex"

Die Magdeburger Bündnisgrünen wollen mit Magnus Hirschfeld einen in Magdeburg in Vergessenheit geratenen ehemaligen Bürger der Stadt wieder stärker in das Bewusstsein rücken. Magnus Hirschfeld gilt als Wegbereiter der ersten Homosexuellen-Bewegung. Bereits Ende des 19. Jahrhunderts setzte sich der bekannte Sexualforscher für eine Beendigung der Strafverfolgung von Homosexuellen ein. In Magdeburg war er von 1894 bis 1896 als Naturheilmediziner tätig. In der Nachtweide 95 in Neustadt betrieb er eine Naturheilanstalt mit Sanatorium. Weitere Niederlassungen eröffnete er in der Großen Schulstraße 4 und im Breiten Weg 168 in der Magdeburger Altstadt.

Mehr»

URL:http://gruene-magdeburg.de/aktuell/aktuell/archive/2008/may/